Die 5 wichtigsten Facts, die du über Hyrox wissen musst

Hyrox ist ein Fitnesstrend, der immer beliebter wird, weil Ausdauersportler und Kraftsportler hier auf ihre Kosten kommen. Fragst Du dich, ob dieser Sport auch etwas für dich wäre? Dann bist du hier genau richtig, denn in diesem Beitrag werden die 5 wichtigsten Fragen beantwortet.

Was ist Hyrox?

Hyrox ist Indoor-Sportevent, welches eine Mischung aus Breiten- und Spitzensport ist. Es wird zwar nicht zwischen Profis oder Amateuren unterschieden aber zwischen Frauen und Männern sowie nach Altersklassen. Des Weiteren ergeben sich durch genaue Anforderungen in den Übungen, Wiederholungen und Gewichten verschiedene Leistungsklassen. Daher wird es auch “Jedermann-Event” genannt.

Seit wann gibt es Hyrox und wer hat es erfunden?

Im Jahr 2017 hat ein hamburger Unternehmer namens Christians Toetzke (CEO Upsolute Event) dieses Sportevent erfunden. Als sportliche Berater unterstützen ihn der zweimalige Eishockey-Olympiasieger Moritz Forster aus Hamburg als auch Mintra Mattison, die Athletik Trainerin des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Für wen ist Hyrox geeignet?

Hyrox ist für alle sportbegeisterten Menschen geeignet sowie für Menschen, die etwas Neues ausprobieren oder ihre Fitness bei offiziellen Wettkämpfen testen möchten.

Wie kann ich mich auf Hyrox-Wettkämpfe bzw. Events vorbereiten?

Hyrox wird heutzutage in den meisten Crossfit Studios in Form eines Kurses angeboten, mit dem Ziel dich optimal auf bevorstehend Hyrox Events vorbereiten. Diese Hyrox-Kurse helfen dir aber auch ganzheitlich fit im Alltag zu werden.

Es ist aber auch möglich sich zu Hause oder im Freien auf einen Hyrox-Wettkampf vorzubereiten. Um optimal vorbereitet zu sein, sollte man sich mindestens 8 Wochen lang auf einen Wettkampf vorbereiten. Im laufe dieser Vorbereitungszeit ist es wichtig die Intensität regelmäßig zu steigern. Die Übungen sollten aus einem Mix aus funktionellen Fitnessübungen, Intervalltraining und Ausdauerläufen bestehen.

Gewichte können zur Vorbereitung ebenfalls genutzt werden. Der Vorteil von Übungen mit Gewichten wie zum Beispiel Kreuzheben, Kettlebell Swings oder Bankdrücken besteht darin, dass mehrere Muskelgruppen gleichzeitig trainiert werden können. Körpergewichtsübungen wie Ausfallschritte, Planks und Liegestütze sind aber ebenfalls effektiv.

Wie laufen Hyrox-Wettkämpfe bzw. Hyrox-Events ab?

Es gibt 8 Fitnessstationen, die abwechselnd mit Laufintervallen zu absolvieren sind.

Diese Stationen bestehen aus folgenden Übungen:

  • Ski Erg: ein Ski-Ergometer, auf dem eine Distanz von 1000 Metern zurückgelegt werden muss.
  • Sled Push: hier muss man einen Schlitten mit einem vorgegebenen Gewicht über eine Distanz von 2 x 25 Metern schieben.
  • Sled Pull: entspricht der vorherigen Übung, nur das man den Schlitten über diese Distanz ziehen muss.
  • Burpee Broad Jump: ist eine Kombination aus Burpees und Weitsprung über eine Distanz von 80 Meter.
  • Sandbag-Lunges: Mit einem Sandsack auf den Schultern muss man über 100 Metern Ausfallschritte absolvieren.
  • Farmer`s Carry: In einer Distanz von 200 Metern müssen zwei Kettlebells getragen werden.
  • Rowing: Auf einem Ruder-Ergometer muss man eine Distanz von 1000 Meter zurücklegen.
  • Wall Balls: Aus dem Squad heraus muss man einen Medizinball um die 100 Mal über eine bestimmte Höhe an die Wand werfen.

Eine Teilnahme als Duo oder im Team ist möglich, die im Schnitt 1,5 Stunden für diese Stationen brauchen. Um Teilnehmen zu können, muss man das 16. Lebensjahr abgeschlossen haben. Auf komplexe sowie technisch anspruchsvolle Übungen, wie Olympisches Gewichtheben wurde mit Absicht verzichtet.

Könnte Hyrox auch etwas für Dich sein? Wenn Du diese Frage mit “ja” beantwortet hast sowie in Berlin & Umland wohnst, solltest Du hier vorbeischauen, um dich optimal vorbereiten zu können.