Stechendes Knie und verspannter Nacken - wie Schmerzmittel dem Knorpel schaden!

Stechendes Knie und verspannter Nacken - wie Schmerzmittel dem Knorpel schaden!

Hast du gewusst, dass das Wort Arthrose ein Synonym für Verschleiß ist? 

In unserer bislang 10 jährigen Betreuung von Leistungssportlern, Hobbysportlern, Vereinen, Nationalmannschaften und Bundesligamannschaften, werden wir tagtäglich mit folgenden Situationen konfrontiert: Rund 2/3 aller Athleten hatten und haben mit ständigem Schmerz, wiederkehrenden Verletzungen und Abnutzungen zu kämpfen. Was passiert also?

Die (Hobby-) Athleten greifen zu Schmerzmitteln wie nichtsteroidale Antirheumatika und Kortisonspräperaten. Diese bauen in der Regel die Entzündung ab. Jedoch greifen beide Schmerzmittelarten bei einer längeren Verwendung die Schleimhäute, Knochen und Knorpelzellen an. Somit werden sowohl Gelenk als auch Knorpelzustand immer schlechter. Zudem reagiert die Magenschleimhaut sensibel auf die Schmerzmittel, so dass nach einiger Zeit zu Magenschutztabletten gegriffen werden muss und die natürliche Darmflora dadurch negativ beeinträchtigt wird. Ein stetiger Teufelskreislauf hat begonnen. 

Und diese Situation kennen wir nicht nur vom Sport - sie begegnet uns im täglichen Leben. Ich könnte hiervon ein Lied singen. Durch chronische Knieschmerzen lief ich 2014 von Arzt zu Arzt. Und es wurde einfach nicht besser. Zudem war ich in der Zeit der Kortisonstherapie immer anfälliger für Erkrankungen, weswegen ich teilweise auch Antibiotika brauchte. Da hatte ich den Salat - kaputtes Knie, kaputter Darm und ständige Entzündungsherde im Körper. 

Vielleicht hast du so etwas Ähnliches ja selbst schon mal erlebt. 

 

Was muss unser Gelenk im Alltag aushalten?

Die Gelenke des menschlichen Körpers sind ein extrem wichtiger und komplexer Bestandteil des Organismus. So lastet allein beim Treppensteigen teilweise das Sechsfache des Körpergewichtes auf den Knie- und Hüftgelenken. Beim Sport, Laufen und Sprüngen steigen die Belastungswerte in den Gelenkstrukturen auf 500 kg und mehr. Bei einem CrossFit oder HIT Workout hat dein Körper also mit massig Last umzugehen. 

Die Knochen selbst halten das meist noch ganz gut aus. Aber die "Puffer"-Organe, Bandscheiben, Bänder, Sehnen und Knorpel, leiden am meisten unter Fehlhaltungen, einseitigen Belastungen oder Übergewicht. Hinzu kommt noch der altersbedingte Abbau. Erschreckend, denn Schäden am hyalinen Knorpel eines Gelenkes sind irreparabel.

Zudem bleiben die Schäden meist unbemerkt, da der Gelenkknorpel selbst nicht über Schmerzrezeptoren verfügt. So verspürt ein man erst Schmerzen, wenn der Knorpel zwischen zwei Gelenkknochen schon abgenutzt ist und die Knochen aufeinander liegen.

 

Welche Nährstoffe braucht unser Gelenk?

Für die - im wahrsten Sinne des Wortes - reibungslose Funktion unserer Gelenke sind eine Vielzahl verschiedener Nährstoffe notwendig, welche in möglichst natürlicher Form und im richtigen Verhältnis zueinander vorhanden sein müssen. Denn zwischen den einzelnen Stoffen gibt es sinnvolle Gleichgewichte und Synergien. Stelle dir unsere Formel wie ein Schlüssel-Schloss Prinzip vor - jeder einzelne Wirkstoff arbeitet und potenziert einen Anderen. 

 

15 natürliche Schlüssel-Schloss Wirkstoffe in unserem MOBILITY I Gelenksupplement für Prävention und Therapie: 

 

Collagenhydrolysat (aus Rind): Collagen ist ein wesentlicher Bestandteil von Knorpeln, Sehnen, Bändern und der Haut

MSM (Methylsulfonylmethan): organischer Schwefel, wird zur Bildung von Kollagen, sowie Knorpel, Haar und Nägeln benötigt

Hyaluronsäure: Ist Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit. Sie dient als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen.

D-Glucosaminsulfat: Glucosamin ist Hauptbaustein für die Synthese der Proteoglykane (Knorpel, Sehnen, Bänder, synoviale Gelenkflüssigkeit) und Vorstufe von Hyaluronsäure

Chondroitinsulfat: Chondroitin ist Bestandteil der Knorpelmasse.

L-Cystein HCL: wichtiger, Festigkeit gebender Bestandteil des Bindegewebes, der Haut, Haare, Muskeln und Knochen sowie ein wichtiger Schwefellieferant (Schwermetalle)

Curcuma Extrakt: aus der Familie der Ingwergewächse mit ätherischen Ölen

L-Methionin: essentielle Aminosäure für den Aufbau diverser Eiweissmoleküle, Vorstufe von Taurin (Entgiftung, Gallenstoffwechsel), Synthese von L-Cystein

Magnesium: trägt bei zu der Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und einer normalen psychischen Funktion

Zink: trägt bei zu einem normalen Säure-Basen und Kohlenhydratstoffwechsel und schützt vor oxidativem Stress

Schwarzer Pfefferextrakt (95% Piperine): als Bioenhancer (erhöhte Bioverfügbarkeit) für Vitamin B6 und Kurkuma-Extrakt

Vitamin C: trägt bei zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpel, Knochen-, Zahnfleischfunktion

Vitamin B6: trägt bei zu einer normalen Funktion des Nerven-, Energie- und Immunsystems

Vitamin D3: trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei, zum Erhalt normaler Knochen, Zähne und Muskelfunktion, hat eine Funktion bei der Zellteilung

Mangan: trägt zu normaler Bindegewebsbildung bei und hilft die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
Fazit: Dein Knorpel und deine Gelenke müssen, genau wie deine Muskeln und deine Haut mit den richtigen Nährstoffen versorgt werden. Achte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, genug Schlaf, eine ausgewogene Ernährung und qualitativ hochwertige Bewegungen. Getreu dem Motto: Besser vorsorgen - als nachsorgen!



Vollständigen Artikel anzeigen

Das EVOPE Home Workout
Das EVOPE Home Workout

Du möchtest sinnvoll zuhause trainieren und Kraft aufbauen? Hier findest du täglich neue Trainingsinspiration. Wir liefern dir ein Workout für Zuhause, welches du ohne Equipment oder mit einem Rucksack durchführen kannst.

Mehr

Vollständigen Artikel anzeigen

#Successstory: Unser Mitglied Maxi berichtet
#Successstory: Unser Mitglied Maxi berichtet

“Ich liebe es einfach mich zu bewegen.” - Mit einer wundervollen Powerfrau melden wir uns wieder mit einer Successstorys aus unserem EVOPE Performance Center. Maxi trainiert seit vier Jahren bei EVOPE und sie stellt ihre Disziplin und tolle Motivation immer wieder unter Beweis. Wir berichten heute über ihr Training, ihre Ernährung, die Motivation und ihre Ziele 2020.

Mehr

Vollständigen Artikel anzeigen

Abnehmen leicht gemacht: die Ernährungsgrundlagen erklärt
Abnehmen leicht gemacht: die Ernährungsgrundlagen erklärt

Zwar lässt es das Wetter noch nicht vermuten aber langsam geht es auf den Sommer zu. Diesen Monat werden die Uhren schon wieder auf Sommerzeit gestellt und vielleicht hast du den Sommerurlaub schon geplant? Daran gedacht haben wir definitiv schon! Genau deswegen gibt es heute schon die wichtigsten Diätgrundlagen, damit du nicht kurz vor knapp eine Crash-Diät einlegen musst.

Mehr

Vollständigen Artikel anzeigen